Incom ist die Kommunikations-Plattform der weißensee kunsthochschule berlin mehr erfahren

Soft interactive technologies 1

In diesem Modul werden die Zusammenhänge von Textilien und Interaction Design untersucht und in Form von experimentellen Arbeiten mit elektrisch leitenden Materialien und elektronischen Werkzeugen - analogen und digitalen – in Verbindung mit herkömmlichen textilen Prozessen wie Sticken, Weben, Drucken, Laminieren, etc. vermittelt. Einstieg in die Modellierung von Prozessen (Programmierung) physisch-digitaler Umgebungen und greifbaren Benutzerschnittstellen sowie in die Mikrocontroller-Plattform Arduino/Lilypad für Textil- und Flächen- Design. Neben den Grundlagen des Programmierens werden Inhalte der Mensch-Maschine-Interaktion, mit besonderem Schwerpunkt auf E-Textiles, Soft Interfaces, Wearables- und Ubiquitous Computing thematisiert. In die praktische Auseinandersetzungen mit digitalen und physischen Modellen wird der theoretische Anteil mit einbezogen.

Fachgruppe

Textil- und Flächendesign

Semester

WS 16 / 17 – WS 18 / 19

Raum

eLab

Administrator_innen