Autor_in

Keywords

Art des Projekts

Studienarbeit im Masterstudium

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2014/2015

Betreuung

ESPIRE - Full Face Respirator

ESPIRE - Full Face Respirator

Die ESPIRE – Atemschutz Vollmaske wurde für professionelle Lackierer und Chemieingenieure entwickelt. Der Filter sitzt nun oberhalb der Maske und gibt somit den Mundbereich frei und ermöglicht eine durchgehend transparente Front.

Details

Der Luftstrom wird linear von oben nach unten durch die Maske geleitet. Durch eine Trennebene zwischen Sichtbereich und Mundbereich bleibt sichergestellt, dass keine Atemluft im Sichtbereich der Scheibe kondensieren kann. Mit dieser Neuanordnung wird nicht nur der Luftstrom optimiert sondern auch die Ästhetik und der Archetyp der Gasmaske komplett gewandelt.

Die breite Bebänderung ermöglicht ein einfaches Auf- und Absetzen bei dennoch festem Sitz. Die Längenverstellung des Bandes ist simpel und selbsterklärend und muss im Vergleich zu herkömmlichen Masken nur beim ersten Aufsetzen eingestellt werden.

Die transparente Front verbessert die Kommunikation in lauten Umgebungen und die neuartige Ästhetik mit dynamischen aber reduzierten Linien machen das Produkt funktional optimiert, zeitgemäß und visuell Interessant wodurch die Erfahrung für den Nutzer und somit dessen Akzeptanz gegenüber Vollmasken deutlich verbessert wird, was letztendlich zu deren Gesundheit beiträgt.