Autor_in

Zugehöriger Workspace

Keywords

Art des Projekts

Studienarbeit im Hauptstudium

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2015/2016

Betreuung

"agilis"

Der Search and Rescue Roboter "agilis" dringt in eingestürzte Gebilde ein, um dort autonom nach Überlebenden zu suchen. Wird er fündig, übermittelt er deren genauen Standort an die Rettungskräfte, um die Bergung der Verschütteten maßgeblich zu beschleunigen. Dabei übernimmt er ebenfalls die erste Kommunikation und Verpflegung der meist verletzten und verängstigten Personen.

Hintergrund

Die Ortung von Überlebenden kann bis heute auch in fortschrittlichen Ländern nur sehr grob durch Klopf- und Rufzeichen oder den Einsatz von Spürhunden vorgenommen werden. Indem agilis dann in die Trümmer eindringt, den Standort eines Verschütteten genau bestimmt und somit eine zielgerichtetere Bergung ermöglicht, soll es die bisherigen Rettungsmittel nicht ersetzen, sondern erweitern.

Entwurf

folgt in Kürze

Mobilität

folgt in Kürze

Technologie

Modell 1:1.5