Incom ist die Kommunikations-Plattform der weißensee kunsthochschule berlin mehr erfahren

Schwarzes Brett

Abbrechen

Bundespreis Ecodesign 2018: Registrierung noch bis zum 9. April möglich!

Bundespreis Ecodesign 2018: Registrierung noch bis zum 9. April möglich!

Liebe Frau Prof. Berzina,

noch bis zum 9. April 2018 können sich auch Studierende für die Teilnahme um die höchste Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland registrieren. Der Bundespreis Ecodesign sucht durchdachte Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die konsequent auf Umweltverträglichkeit, gute Gestaltung und Transparenz setzen. Nach der Registrierung können die Bewerbungsunterlagen bis zum 27. April online eingereicht werden.

Wir freuen uns, wenn Sie die Ausschreibung über Ihren Verteiler an die Studierenden weiterleiten und den Wettbewerb ankündigen. In der Kategorie „Nachwuchs“ fällt keine Teilnahmegebühr an und es können mehrere dotierte Preise vergeben werden.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Ihr Bundespreis Ecodesign Team am IDZ
Ingrid Krauß, Ewelina Dobrzalski, Patrick Liwitzki, Lara Della Gaspera


Informationen zum Bundespreis Ecodesign 2018

Der vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt ausgelobte Bundespreis Ecodesign zeichnet nachhaltige und herausragend gestaltete Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Gestalterische und ökologische Aspekte werden gleichwertig bewertet.

Onlinebewerbungen sind möglich unter bundespreis-ecodesign.de

Bewerbung
Der Wettbewerb ist in vier Kategorien ausgeschrieben: Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs. Eine Vorschau des Bewerbungsbogens sowie eine Kurzinformation zum Preis finden Sie im Downloadbereich. Hintergrundinformationen zum Thema Ecodesign sowie eine Übersicht der wichtigsten Ecodesign-Kriterien können Sie ebenfalls auf der Internetseite des Bundespreises Ecodesign einsehen.

Bewertungsverfahren
Die Qualität der Einreichungen wird in einem mehrstufigen Verfahren von Expertinnen und Experten aus dem Umweltbundesamt, dem Beirat und der interdisziplinär besetzen Jury bewertet. Innovationsgehalt, Gestaltungsqualität und Umwelteigenschaften stehen bei der Bewertung im Vordergrund. Auch Auswirkungen auf die Alltagskultur sowie das Verbraucherverhalten werden berücksichtigt. In jeder Kategorie können mehrere Preise vergeben werden.

Auszeichnung und Benefits
Nach der Preisverleihung durch die/den Bundesumweltminister/-in werden die nominierten und prämierten Beiträge öffentlichkeitswirksam in verschiedenen Medien sowie in einer Online-Ausstellung auf der Internetseite des Bundespreises Ecodesign vorgestellt. Es ist geplant, die Preisträger und Nominierten im Folgejahr im Rahmen einer Wanderausstellung auf Messen und in Museen zu präsentieren. Renommierte Medienpartner aus Design und Wirtschaft unterstützen den Bundespreis Ecodesign und berichten über die prämierten Projekte. Die Preisträger und Nominierten erhalten für Ihre Einreichung eine Auszeichnung in der jeweiligen Kategorie sowie das Recht, damit zu werben. Die Gewinner/-innen des Nachwuchspreises erhalten zusätzlich einen Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro.
Hier finden Sie einen Überblick über die Benefits.

Fristen und Termine
Anmeldefrist: 9. April 2018
Einreichfrist: 27. April 2018
Bewertung durch das Expertengremium und Vorauswahl: bis Mitte Juli 2018
Jurysitzung: 1. Oktober 2018 im Kunstgewerbemuseum in Berlin
Preisverleihung: Ende November 2018 im Bundesumweltministerium in Berlin

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung sowie Pressemitteilungen unter:
bundespreis-ecodesign.de


Büro Bundespreis Ecodesign
c/o IDZ | Internationales Design Zentrum Berlin e.V.
Am Park 4
10785 Berlin

T +49 30 61 62 321-0
F +49 30 61 62 321-19
facebook.com/BundespreisEcodesign
twitter.com/bundespreiseco
info@bundespreis-ecodesign.de
www.bundespreis-ecodesign.de

TILE AWARD 2017 International Newcomer Award | REGISTER NOW!

we would like to invite you to participate at the 2017 Tile Award . International Newcomer Award . 4th Edition.
Competition for architects and interior designers under the age of 38.

REGISTER NOW!
At latest by May 19th, 2017

Ideas for interiors wanted . Renowned jury . Workshop in Iceland for free for all nominated winners
Possible realisation & photo shooting . Publication with 50.000 issues

For the fourth time, the Tile Award newcomer competition by AGROB BUCHTAL in collaboration with the AIT-Dialog calls upon architects and interior designers under the age of 38 to design new, unconventional and sensational interiors with ceramic tiles. The competition looks for creative and advanced ideas, which illustrate the varied design possibilities the material has to offer.

There are three different categories and participants are allowed to submit one entry for each category:
MOBIL/TRANSIT
HELP/CARE
SHOP/SHOW

A renowned jury which consists of:
Brendan MacFarlane | Jakob + MacFarlane, FR-Paris
Johan Oscarson | Elding Oscarson, SE-Stockholm
Michael Stoz | Partner AG, DE-Offenburg
Christian Waldner | AllesWirdGut Architektur, AT-Wien/DE-München

Nine winners will be selected during the jury session. They are invited to a fivedays workshop in Iceland where they can further develop their projects together with experts. Afterwards the jury selects the 3 most creative designs which will be implemented on a scale of 1:1 and documented in a professional photo shooting. All winning designs will be announced in a special publication with 50.000 issues.

DATES
Registration deadline: May 19th, 2017
Submission deadline: June 16th, 2017
Workshop in Iceland: September 3rd-8th, 2017

With best regards,
Your team of AIT-Dialog

For more information please visit www.tile-award.com . tile-award@ait-online.de . p. +49 40 7070 898 13

Gestaltungswettbewerb Rundgang - Tage der offenen Tür 2017

Liebe Studentinnen und Studenten,
wir möchten Sie daran erinnern, dass Sie eingeladen sind am Gestaltungswettbewerb für die Kommunikationsmittel zu unserem „Rundgang - Tage der offenen Tür 2017“ teilzunehmen. Zunächst sollen Sie ein Plakat gestalten, es können 1.000 Euro gewonnen werden.

Das FG Visuelle Kommunikation bietet allen Bewerber_innen zur Vorbereitung einen Workshop mit zwei Terminen an. Die Teilnahme ist zwar freiwillig und keine Voraussetzung für die Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen, aber empfehlenswert.

Der Workshop findet statt am Mi., den 8. März 2017, (Einführung zum Thema Plakat, Ideensammlung, Übungen“)
und am Mi., den 15. März 2017,  (Ausarbeitung von Ideen), jeweils von 10–16 Uhr / Raum C102.

Bitte melden Sie sich am besten jetzt schon (spätestens bis zum 01.03.2017) an, wenn Sie sich am Wettbewerb beteiligen wollen. Anmeldungen über incom-Workspace >Rundgangs-Plakate 2017< oder per Mail an Matthias Hübner: m.huebner@kh-berlin.de

Mit freundlichen Grüßen Birgit Fleischmann
(presse@kh-berlin.de)

Alle weiteren Infos zum Gestaltungswettbewerb siehe PDF-Anhang.

Call for Entries internationales Studierenden-Filmfestivals Sehsüchte

Der Call for Entries des internationalen Studierenden-Filmfestivals Sehsüchte beginnt am 11. November.

Für das 46. Internationale Studierenden-Filmfestival Sehsüchte können ab sofort wieder Filme eingereicht werden. Egal, ob Kurz- oder Lang-, Animations-, Dokumentar- oder Spielfilm - das Festivalteam wartet sehsüchtig auf vielfältige Einreichungen. Teilnehmen können Filmstudierende aus der ganzen Welt sowie Nachwuchsfilmemacher*innen mit ihren Erstlingswerken. Einsendeschluss ist der 8. Januar 2017.

Mit dem diesjährigen Motto surfaces ermuntert Sehsüchte die Filmemacher*innen, einen Blick unter die Oberfläche(n) zu werfen und diese zu durchbrechen. Das Thema spielt bewusst mit mehreren Bedeutungsebenen: Von Oberflächenbewegungen über die Leinwand bis hin zur Fantasie. Gleichzeitig lädt der zweite Teil des Wortes, faces, dazu ein, sich mit den Gesichtern des Films - vor und hinter der Kamera - zu beschäftigen. Sie können von den Filmschaffenden neu interpretiert und zum Leben erweckt werden. Denn bei Sehsüchte dreht sich alles um die faces von morgen. Selbstverständlich sind auch Filme zu anderen Themen willkommen.
Das Studierenden-Filmfestival Sehsüchte wird seit über 45 Jahren von Studierenden der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF veranstaltet. Konzeption und Organisation des Festivals für junge Filmschaffende liegen auch in diesem Jahr wieder vollständig in den Händen der Bachelor- und Masterstudiengänge Medienwissenschaft der Filmuniversität Babelsberg. Sehsüchte zählt zu den größten Studierenden-Filmfestivals Europas und ist ein wichtiges Sprungbrett für den internationalen Filmnachwuchs.

Das 46. Sehsüchte-Festival findet vom 26. April bis 1. Mai 2017 in Potsdam-Babelsberg statt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:
Leonie Below
leonie.below@sehsuechte.de
presse@sehsuechte.de
+49 1577 4404118

SEHSÜCHTE
46th International
Student Film Festival
Filmuniversity Babelsberg
26th April - 1st May 2017
[www.sehsuechte.de](http://sehsuechte.de/en/ „www.sehsuechte.de“)

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Marlene-Dietrich-Allee 11
14482 Potsdam-Babelsberg

OPEN CALL WHITE MAG

Das White Mag ist ein Magazin für unsere Uni, gerade im Entstehen.

Wir brauchen eure Arbeiten, die im Rahmen von Semsterprojekten oder auch anderweitig entstanden sind oder sich im Entstehungsprozess befinden, um das Heft zu füllen. Schickt uns alles, was euch einfällt und wir versuchen es zu drucken. Wenn ihr darüber hinaus Anregungen, Themen oder Probleme in Bezug auf die Uni habt, tretet mit uns in Kontakt, wir brauchen euren Content, damit was draus wird!

Die erste Ausgabe soll zum Rundgang gedruckt sein. Somit gilt: Je schneller ihr uns eure Arbeiten zusendet, desto besser!

Mailt uns an: whitemag.weissensee@gmail.com

Wir freuen uns auf eure Antworten,

Das White-Mag-Team

Artists in Residence 2016 - Faculdade de Belas-Artes da Universidade de Lisboa

The Faculty of Fine Arts of the University of Lisbon is opening once again it's doors to students, alumni and emerging artists from all over the world to be inspired by the beautiful and amazing historic city of Lisbon. We invite them to the old monastery that today gives life to the Faculty of Fine Arts, to produce and exhibit their works through an artistic residency methodology. Last year we had a great experience so this year we want to exceed expectations!

To reach as many artists as possible we ask for your cooperation in promoting the project in your academic community.

You can find all the information you need, including the regulation of the program, in the attached document.

DER 6. INTERNATIOANLE MARIANNE BRANDT WETTBEWERB

Mit dem Fokus auf Materialeffekte setzt der 6. Internationale Marianne Brandt Wettbewerb die mit dem ersten Wettbewerb im Jahr 2000 begonnene Suche nach der Poesie des Funktionalen im Spannungsfeld von Kunst und Design fort. Er knüpft damit erweiternd an das material-, mensch- und umweltbewusste Thema cradle to cradle der Sonderkategorie des letzten Wettbewerbs 2013 an.

Junge Gestalter, Künstler und Fotografen, aber auch Wissenschaftler und Kreative anderer Disziplinen sind eingeladen, interessante Antworten oder weiterführende Fragestellungen zum Thema zu entwickeln.

Bewerbungen können eingereicht werden in den Kategorien Produktgestaltung und Fotografie sowie in der Sonderkategorie Versuchsanordnungen. Mehr Informationen im Ausschreibungs-PDF.